Freitag, 21. Juli 2017

Sylt zum dritten Mal - und schöner denn je!!!

Namaste ihr Lieben,

ich war im Urlaub - drum ist es hier so still geworden.

Zum dritten Mal durfte ich war ich Zeit auf meiner Lieblingsinsel Sylt verbringen. Meinen Urlaubs-Bericht von 2014 findet ihr hier. Und es folgt erneut einer zum Thema Essen auf meinem Veganblog. Aber das war dieses Mal nur Nebensache.

Dieser Urlaub war schöner denn je! Als hätte ich zum ersten Mal die Natur so richtig in mir aufgesogen!!! 


Jeden Morgen hab ich mich ganz alleine und in aller Ruhe auf die Wiese vor der Terrasse begeben. Meist zwischen 05:30 und 06:30 - je nachdem wann ich natürlich wach wurde. So habe ich in aller Ruhe Möwen und Meeresrauschen gehört, Schwalben beim Fliegen und Kaninchen beim Grasen beobachtet. Dazu den Duft von Heckenrosen in der Nase. Die Sonne ist hinter dem Leuchtturm in Kampen aufgegangen - der Himmel erstrahlte in gefühlten 100.000 Farben - jeden Tag anders. Manchmal hab ich auch noch die Mondin dazu bestaunen dürfen. Magie!!!

Ich war absolut ausgeglichen und voller Ruhe als es um die Tagesplanung ging (Ja, das kann schon echt stressig sein auf so ner Insel. Nicht!). Hab ganz entspannt zu (fast) allem "JA!" gesagt und die Ruhe mit tollen Zeitschriften und Büchern genossen.

Sieben Tage lang war ich fast rund um die Uhr draußen!!! Sand zwischen den Zehen und ein Dauergrinsen auf dem Gesicht.


Vormittags war nach einem Spaziergang mit Finn (er mag kein Wasser aber Sand) und einem Frühstück lesen und hören (Podcasts oder Musik) angesagt, nachmittags sind wir unterwegs gewesen. Die Lieblingsorte der Insel erkunden und Oma zeigen.

Abends gab es (Ritual von meiner Mama und mir) alte Bergdoktor-Folgen (so, nun ist es raus! ;-) ) auf DVD.

Danach bin ich dann ab zum Sonnenuntergang auf den Deich. Auch hier wieder: Weite, Luft, Farben, Natur, Stille, Entspanntheit für Körper, Geist und Seele.

Um gegen 22:30 Uhr voller Vorfreude auf den nächsten Tag glücklICHst ins Bett zu fallen.

Und nun sitze ich wieder daheim, auf meinem Balkon. Strahle wie ein Sellerieschnitzel vor mich hin und bin dermaßen zufrieden, erholt und absolut im Reinen mit mir selbst. Ob ich traurig bin wieder daheim zu sein, wurde ich mehrmals gefragt. 


Nein! Kein Stück. Das hat mehrere Gründe:
- Heute ist ClaudiTag. Einfach nur Ichsein ist angesagt. Eigentlich wollte ich Lebensmittel einkaufen aber meine Vorräte sind dermaßen gut, dass ich das schlichtweg sein lasse. Hab keine Lust auf Autofahren nachdem wir gestern von 07 bis 22 Uhr unterwegs gewesen sind.
- Morgen wird ein ganz besonderer Tag, das spüre ich irgendwie. 
- Am Sonntag darf ich zum Abschiedsbrunch ins soham mit ganz vielen Freundinnen und Freunden.
- Nach drei Wochen Urlaub am Montag wieder im Brückenjob zu erscheinen wird noch erfolgreich verdrängt ;-)
- Ich behalte den Urlaub und die gemeinsame Zeit mit Mama, Oma und Finn so was von in meinem Herzen und in Erinnerung. Das kann mir keiner nehmen!

Ich hab so was noch nie erlebt. Und das ganz ohne "Retreat" und Yoga am Strand mit anderen für 20€/ Stunde. Einfach nur ich, meine Praxis. Das Hören auf das was mein Herz mir sagt und dem nachgeben, Ja sagen und keinen einzigen Tag im Vorfeld planen. 


Es war einfach nur toll. Voll toll. Und jetzt gibt es Urlaubsfotos. Ich hab nämlich fleißig Momente gesammelt (und abgefallene Heckenrosenblüten und ein paar Muscheln).




































Zauberhaft, oder? Ich bin noch immer ganz verzückt.

Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld.
Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https://www.paypal.me/claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 €/ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Kommentare:

  1. Liebe Claudi, das sieht einfach herrlich aus! Ich freue mich für dich über deine so erholsame Zeit. Aber wie kann es da so leer sein, es sind doch Ferien?
    Ich wünsche dir einen wunderschönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche.
    Liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dani,

      vielen Dank fürs Mitfreuen :)

      Ich war immer sehr früh unterwegs - tagsüber uns beipsielsweise an der Sansibar hat es anders augeschaut.

      Danke für deine lieben Wünsche und ebenso noch ein feines Wochenende und einen superguten Wochenstart.

      Sonnengrüße von Herzen,
      Claudi

      Löschen
  2. Liebe Claudi,

    das liest sich fantastisch und Deine Bilder sprechen für sich - ich rieche die Heckenrosen und höre das Meer rauschen.
    Freue mich, dass Du so einen tollen Urlaub hattest und wünsche Dir, dass Du die Glücksmomente für immer in Deinem Herzen bewahren kannst.
    Bussi aus Wien
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Brigitte,

      vielen vielen Dank für deinen lieben Kommentar <3

      Und ja - das bleibt im Herzen. Gaaaanz sicher.

      Dickes Bussi nach Wien,
      ich freu mich schon sehr auf dich <3

      Deine Claudi

      Löschen