Montag, 24. Juli 2017

Dooftag? Tanz um dein Leben!

Namaste ihr Lieben,

doofe Nachricht? Alles doof? Dooftag? Nix hilft? Kein Kakao? Kein Telefonat? Kein Gespräch? Kein Quellwasser?

Schon getanzt? Um dein Leben? Geht auch auf Krücken ;-)




Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

Freitag, 21. Juli 2017

Sylt zum dritten Mal - und schöner denn je!!!

Namaste ihr Lieben,

ich war im Urlaub - drum ist es hier so still geworden.

Zum dritten Mal durfte ich war ich Zeit auf meiner Lieblingsinsel Sylt verbringen. Meinen Urlaubs-Bericht von 2014 findet ihr hier. Und es folgt erneut einer zum Thema Essen auf meinem Veganblog. Aber das war dieses Mal nur Nebensache.

Dieser Urlaub war schöner denn je! Als hätte ich zum ersten Mal die Natur so richtig in mir aufgesogen!!! 


Jeden Morgen hab ich mich ganz alleine und in aller Ruhe auf die Wiese vor der Terrasse begeben. Meist zwischen 05:30 und 06:30 - je nachdem wann ich natürlich wach wurde. So habe ich in aller Ruhe Möwen und Meeresrauschen gehört, Schwalben beim Fliegen und Kaninchen beim Grasen beobachtet. Dazu den Duft von Heckenrosen in der Nase. Die Sonne ist hinter dem Leuchtturm in Kampen aufgegangen - der Himmel erstrahlte in gefühlten 100.000 Farben - jeden Tag anders. Manchmal hab ich auch noch die Mondin dazu bestaunen dürfen. Magie!!!

Ich war absolut ausgeglichen und voller Ruhe als es um die Tagesplanung ging (Ja, das kann schon echt stressig sein auf so ner Insel. Nicht!). Hab ganz entspannt zu (fast) allem "JA!" gesagt und die Ruhe mit tollen Zeitschriften und Büchern genossen.

Sieben Tage lang war ich fast rund um die Uhr draußen!!! Sand zwischen den Zehen und ein Dauergrinsen auf dem Gesicht.


Vormittags war nach einem Spaziergang mit Finn (er mag kein Wasser aber Sand) und einem Frühstück lesen und hören (Podcasts oder Musik) angesagt, nachmittags sind wir unterwegs gewesen. Die Lieblingsorte der Insel erkunden und Oma zeigen.

Abends gab es (Ritual von meiner Mama und mir) alte Bergdoktor-Folgen (so, nun ist es raus! ;-) ) auf DVD.

Danach bin ich dann ab zum Sonnenuntergang auf den Deich. Auch hier wieder: Weite, Luft, Farben, Natur, Stille, Entspanntheit für Körper, Geist und Seele.

Um gegen 22:30 Uhr voller Vorfreude auf den nächsten Tag glücklICHst ins Bett zu fallen.

Und nun sitze ich wieder daheim, auf meinem Balkon. Strahle wie ein Sellerieschnitzel vor mich hin und bin dermaßen zufrieden, erholt und absolut im Reinen mit mir selbst. Ob ich traurig bin wieder daheim zu sein, wurde ich mehrmals gefragt. 


Nein! Kein Stück. Das hat mehrere Gründe:
- Heute ist ClaudiTag. Einfach nur Ichsein ist angesagt. Eigentlich wollte ich Lebensmittel einkaufen aber meine Vorräte sind dermaßen gut, dass ich das schlichtweg sein lasse. Hab keine Lust auf Autofahren nachdem wir gestern von 07 bis 22 Uhr unterwegs gewesen sind.
- Morgen wird ein ganz besonderer Tag, das spüre ich irgendwie. 
- Am Sonntag darf ich zum Abschiedsbrunch ins soham mit ganz vielen Freundinnen und Freunden.
- Nach drei Wochen Urlaub am Montag wieder im Brückenjob zu erscheinen wird noch erfolgreich verdrängt ;-)
- Ich behalte den Urlaub und die gemeinsame Zeit mit Mama, Oma und Finn so was von in meinem Herzen und in Erinnerung. Das kann mir keiner nehmen!

Ich hab so was noch nie erlebt. Und das ganz ohne "Retreat" und Yoga am Strand mit anderen für 20€/ Stunde. Einfach nur ich, meine Praxis. Das Hören auf das was mein Herz mir sagt und dem nachgeben, Ja sagen und keinen einzigen Tag im Vorfeld planen. 


Es war einfach nur toll. Voll toll. Und jetzt gibt es Urlaubsfotos. Ich hab nämlich fleißig Momente gesammelt (und abgefallene Heckenrosenblüten und ein paar Muscheln).




































Zauberhaft, oder? Ich bin noch immer ganz verzückt.

Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld.
Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https://www.paypal.me/claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 €/ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Sonntag, 9. Juli 2017

If you wanna change the world - love a woman

Namaste ihr Lieben,

Jason Mraz macht mich immer wieder atemlos. In diesem Video ab Minute 33 und 45 Sekunden.




Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

Bewusstsein und Glückseligkeit am 18. Ausbildungswochenende

Namaste ihr Lieben,

ich komme von einem Wochenende voller Magie, Philosophie und Mediation zurück. Sitze auf meinem Balkon und beobachte die fleißigen Bienen und Hummeln in meinem Lavendel. Die Sonne strahlt und das tut auch mein Herz.


Danke Albert Dennenwaldt dafür, dass du mir drei Tage mit dir geschenkt hast. Danke dafür, dass du mich in die Gedankenwelt der Yoga Schriften mitgenommen hast. Danke dafür, dass du mein Herz (noch mehr) geöffnet hast. Danke für deine Impulse, Meditationen, deine Gedichte. Den Raum, denn du geöffnet und mir gleichzeitig gegeben hast. Nachfühlen, reinspüren, ankommen. In Bewusstsein und Glückseligkeit.


Ab jetzt bekommen Ruhe, Stille, Achtsamkeit, Gelassenheit, bedingungslose Liebe, Langsamkeit und Zurückgezogenheit noch mehr Platz in meinem Leben.

Ja, der Yoga wird lebendig, wenn er die Matte verlässt. So gerne will ich noch viel mehr erfahren, erspüren, erleben. Weg vom Kopf. Rein ins Herz. Von der Geistebene in die Spürebene. Mit Freude, Leichtigkeit und Heiterkeit im Alltag. Ich will die Distanz zwischen Konflikt und Reaktion noch größer werden lassen und das was mich verletzt oder verägert nicht mehr teilen.

Ich weiß nun auch, was ich loslassen will. Wo meine Verletzlichkeit ist. Kraft und/ oder Anstrengung darf gehen! Monika hat am letzten Wochenenede bereits "Vorarbeit" geleistet.

Wie hat Albert so schön gesagt?
"Das Leben überrascht mich nur mit Wundern, wenn ich ihm Raum lasse!".
Und:
"Mit dem Einatem berühre ich meinen Herzraum. Mit dem Ausatem nehme ich lächelnd darin Platz."

Damit ihr auch ein Beispiel der Gedichte habt - hier das "Friedensgebet" von Franz von Assisi.

Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

Freitag, 7. Juli 2017

Falls auch dir grad nach tanzen ist...

Namaste ihr Lieben,

hier ein bisserl Inspiration zum Schütteln von Hüfte & Co:






Danke für euch und Sonnnegrüße von Herzen,
Claudi

Yogafilme in meiner aktuellen Podcast-Folge

Namaste ihr Lieben,

ich habe soeben eine neue Folge von Friede Freude Süßkartoffel - Der Podcast über Ernährung & Yoga veröffentlicht.


Da ich u.a. über meine drei liebsten Yogafilme spreche, auch hier der Hinweis.


In drei Stunden starte ich ins nächste Yogawochenende. Ich denke das wird im wahrsten Sinne des Wortes herzöffnend 💚🙏





Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

Mittwoch, 5. Juli 2017

Energie und Tatendrang

Namaste ihr Lieben,

irgendwie bin ich seit dem Wochenende voller Energie und Tatendrang. Ist auch gut so - denn ab übermorgen steht bereits das nächste Ausbildungswochenende an.

Zum Soundtrack des Tages habe ich eine Perle aus 2010 entdeckt!!! Und zwar über die aktuelle unplugged Version (die ein bisserl schmissiger ist): Hamburg hinter uns - Revolverheld




Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

Dienstag, 4. Juli 2017

Freundschaften

Namaste ihr Lieben,

auf meinem Podcast "Friede Freude Süßkartoffel" habe ich ganz aktuell eine Folge über "Ernährung und Yoga in der Partnerschaft" veröffentlicht.

Diese könnte man auch als Lobeshymne an einen Teil der wundertollen Menschen in meinem Leben bezeichnen. 


Ein weiteres Beispiel hierfür ist mein bester Freund, welcher gleichzeitig als Grafiker, Layouter und Fotograf des Hauses Renner schaltet und waltet. Wobei das untertrieben ist. Schwer. Denn Mathias ist für mich ein Künstler.

Wir feiern heute unser Zweijähriges :) :) :) Und das will ich mit einem aktuellen Foto festhalten.



Hach. Dankbarkeit durch und durch.

Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi


Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld.
Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https://www.paypal.me/claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 €/ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Montag, 3. Juli 2017

Morgenpraxis 2.0

Namaste ihr Lieben,


einen wunderschönen guten Morgen!


Mei - ich fliiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiege. Hab doch hier und hier und hier schon über meine Morgenpraxis geschrieben. Aber was heute passiert ist! Wuhuhuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu!!! Und das kann ja kein Zufall sein oder einfach so passieren. Irre wie intensiv das war. 


Ich hab das Gefühl, als hätte ich es zum ersten Mal so richtig erlebt? Als wäre ich zum ersten Mal voll und ganz auf meiner Matte gewesen. Als hätte mein ganzer Körper, Geist, die Seele, das Herz, der Kopf, jede Faser meines Seins mitgeübt? Der Oberhammer.

Bisher waren kapālabhātī (die Feueratmung) und śītalī (die kühlende Atmung) nicht so intensiv.

Endlich habe ich mūlabandha gespürt und das mit dem Ausatmen hat ganz anders geklappt.

Ich reise ja seit nun zwei Wochen pro Praxis ingesamt dreimal durch meine Chakren. Und heute waren sie so richtig da? Auch wenn mein Kopf teilweise weggebeamt ist. Aber ich hab mich verbunden gefühlt.

7x om in einem Ausatemzug? Kein Problem! HALLO HIER BIN ICH!!!

Und dann die Meditation - mit einem breiten Grinsen auf dem Gesicht, voller Leichtigkeit, Dankbarkeit, Losgelöstheit.

Was auch immer am Wochenende passiert ist - scheint gut gewesen zu sein ;-)

Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

Sonntag, 2. Juli 2017

Das 17. Ausbildungswochenende - Persönlichkeitserfahrung

Namaste ihr Lieben,

wow. Wow. Wow. Ich hab mit ALLEM gerechnet. Wirklich. Allerdings nicht damit, dass ich glücklICH nach Hause fahre. Mit dem Gefühl im Herzen mir näher gekommen zu sein. Ganz fünf Baustellen aus der Vergangenheit abgelegt zu haben. Binnen einem Abend, einem Tag, einem Vormittag und zwei Nächten so viel verarbeitet zu haben, wie im ganzen Jahr 2016 nicht.

In geschützem Rahmen durfte ich mit mir vertrauten Frauen Erfahrungen machen, die ich nicht für möglich gehalten hätte. Es war mir möglich loszulassen, Themen zuzulassen, mich zu öffnen. Ich wurde angenommen, aufgefangen, gehalten. Ich fühle mich verstanden und geliebt.

Berge sehen beim Aufwachen - hatte ich noch NIE!

Erneut hat sich gezeigt, dass es gut es, meine eigene Erfahrung zu machen. Im Vorfeld liebevolle Tipps mit auf den Weg zu nehmen, aber dann doch zu vertrauen und Neuem gegenüber offen und neugierig zu bleiben. Keinesfalls will ich mich von vornherein verschließen, zu machen, mich rausnehmen - ohne etwas zumindest probiert zu haben.

So kann Magie entstehen. Und es wurde mit mir gezaubert.

Denn ich habe eine weitere, wundertolle Referentin im Rahmen meiner Ausbildung zur Yogalehrerin kennenlernen dürfen: Monika Fell-Hagen!


Meine Dankbarkeit ist nicht in Worte zu fassen. Da war die Geste von zwei liebvollen Umarmungen von Herz zu Herz im Rahmen dieses einmaligen Wochenendes wesentlich mehr wert.

Und ich kann und will an dieser Stelle gar nicht mehr darüber erzählen. Wer schon einmal von der Arbeit mit dem "Inneren Kind" gehört hat, kann sich vorstellen, wie es mir nun geht. Die kleine Claudi will grad einfach nur sacken lassen - bzw. eine neue Podcast Folge voller Frrrrrrrrrrrrrrrreude hochladen.

Allen die dieses Seminar noch vor sich haben, wünsche ich aus tiefstem Herzen ein ähnlich spannendes, erlebnisreiches und erfahrungsvolles Wochenende.

Nicht vergessen: IT'S MY LIFE!




Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung.  Ganz einfach geht das über https://www.paypal.me/claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 €/ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.