Samstag, 27. Mai 2017

An M. und D. et cetera p.p.





Liebe J.,

kannst du dich an unser Gespräch erinnern, 2015 im Tushi? Ich mich sehr wohl.

Und wenn ich nun diesen Song höre - dann denke ich an dich und mich. Und daran wie sehr wir zwei doch nun ROAR sind 🐯🐅🐆

Lass und das mal singen und spielen - so als erstes gemeinsames Projekt? Hihi.

Danke für dich und Sonnengrüße von Herzen,
deine Claudi

Vorstellstunde 3/8

Namaste ihr Lieben,

hach - welch Traumtag! Der nun einen gebührenden Abschluss in einem Meer aus Lavendel auf meinem Balkon findet.

Ich konnte mal wieder in die Schule radln. Voll gepackt.


Mal von den lieben Rückmeldungen abgesehen - mir hat es richtig viel Spaß gemacht. Mit meiner Oma hatte ich vorweg schon geübt gehabt... Meine Yoga-Anfänger-Stunde für Senioren.

mahāmudrā war mein Hauptāsana und ich hab eine ganz lange Meditation eingebaut.
Meine TeilnehmerInnen haben sich gedanklich einen Blumengarten angelegt.

Der Song der Stunde war "Meer aus Farben" von berge und dazu habe ich Blumen mitgenommen und anschließend verschenkt - als kleine Erinnerung an unseren schönen gemeinsamen Tag.

Rezitation darf auch nicht fehlen. Heute in Form des Yogasutra 2.46: "sthira-sukam āsanam".
Übersetzt und philosophiert von Sriram: "Die ideale Haltung ist stabil und leicht zugleich" oder „Das Wohlbefinden ist bei kraftvoller, jedoch entspannter Körperhaltung am größten.“

Sie haben alle ganz fein mit mir rezitiert was mich irrsinnig gefreut hat. 

Das ganze fand nach der Mittagspause mit ChaiTee und Suppe im Cafe Mandala statt. Sonne pur. 



Und unsere sonst eher distanziert wirkende Moderatorin hat ihr Herzerl geöffnet und uns mal teilhaben lassen an dem Leben einer erfahrenen Yogalehrerin.

Ich sag ja: Traumtag!

Ein weiterer Höhepunkt von vier freien Tagen findet morgen statt - Brunch mit vielen Freunden im geliebten soham.

Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

Freitag, 26. Mai 2017

Mein Vorstand

Namaste ihr Lieben,

heute habe ich meinen Vorstand zusammengestellt. Braucht ihr nicht nachvollziehen können. Wer Details wissen will meldet sich gern.

Was ich hier festhalten will - eine meiner Vorständinnen ist Alanis Morissette. Beim Recherchieren habe ich festgestellt, dass ich noch nie ein richtig tiefgehendes Interview mit ihr gehört habe. Und bin dann hierüber gestolpert.


Tolle Frau!

Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

Gedanken vor der dritten Vorstellstunde

Namste ihr Lieben und einen
wunderwunderwunderschönen guten Morgen!!!

So langsam kommt es in meinem Kopf an - aber so richtig vermutlich erst dann, wenn ich mein Zertifikat in der Hand halte.

ICH HAB DIE AUSBILDUNG ZUR VEGANEN ERNÄHRUNGSBERATERIN ERFOLGREICH ABGESCHLOSSEN!!! 💚 💚 💚 💚 💚 💚 💚 💚 💚 💚


Nun rückt meine dritte Vorstellstunde, die morgen stattfinden wird, ein bisserl in den Hintergrund. Keine Ahnung ob das "gut", "zu selbstsicher", "gefährlich" oder "normal" ist.
So ist es jetzt. Ich mach mir keine Gedanken drüber, bereite mich heute Abend vor.

Erstmal wird der freie Fenstertag genossen. Ich geh mit einer Freundin und ihrer Tochter (und Finn) spazieren und mittags gibt es einen traditionellen Eisbecher zum Endlich-Wiedersehen im Max Pett.

Euch wünsche ich ein wundertolles Wochenende. Raus in die Sonne!!!

Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

Samstag, 20. Mai 2017

Your time is limited... Stay hungry - stay foolish.

Namaste ihr Lieben,

was ich heute Abend lese:


Und was ich (u.a.) heute Abend angeschaut habe:


Nur um euch mal einen kleinen Einblick in meine Abendgestaltung zu ermöglichen. Und mich bei meiner Freundin Johanna zu bedanken. Sie weiß warum. 💚

Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

Donnerstag, 18. Mai 2017

Ich kann mein Himmel sein

Namaste ihr Lieben,

bei mir haben sich heute zwei neue Gedankenmuster aufgetan!!!

Vielleicht ist der Tag der Meilensteine?


1.) Ich hab mein Zielgewicht zum Mond geschossen.

So gerne will ich hier die WhatsAppNachricht festhalten, die jede Einzelne des #TeamClaudi erhalten hat:

Liebe <3.  

Ich liebe meinen Körper. Ich löse mich von allen Anstrengungen die 52 zu erreichen. Ich finde meinen gesunden Körper mit 55-57 absolut gut und ausreichend. Er hat 20 Kilo mit mir abgenommen und ich bin ihm so dankbar. Ich habe meinen Weg gefunden und das Ziel in Form der Zahl auf der Waage wird mit dieser Nachricht offiziell schriftlich verschoben bzw. aufgehoben. Ich habe meine Meinung geändert und bin irre stolz darauf das anzunehmen.

Vielen Dank für deine soooo wertvolle Begleitung in der spannenden Zeit. 

Zum Thema Embrace habe ich ja schon geschrieben. Leider verzögert sich die Auslieferung der DVD (hatte ausnahmsweise bei Doofzon vorbestellt) und online kaufen geht auch (noch?) nicht. Ich hätte ihn so gern gleich heute angeschaut. Aber gut - so gibt es noch einen Blogeintrag dazu. Was ich euch vorab empfehlen kann ist diese Podcast Episode von Laura Seiler.


2.) Darüber kann ich noch nicht schreiben. Aber ich habe eine Entscheidung getroffen und sie fühlt sich sehr richtig und wohltuend und befreiend an. Das nur als kleines Festhalten für mich - ich komme später bestimmt darauf zurück.

Nach dem Yogieren vorhin hatte ich ein Lied im Ohr. Das will ich mit euch teilen. Es ist so wunderwunderwunderschön.


"Du kannst dein Himmel sein" - Berge




Wo führt das alles hin?
Was brauchst du für dein Glück?
Wenn du das nicht mehr weißt verbrennst du innerlich.
 
Das tust du jeden Tag.
Bist einer von Millionen.
Das verändert nichts.
Die Sterne sind ne Illusion.
 
Das tust du jeden Tag.
Und weißt nicht mal warum.
Doch nichts verändert sich.
Drum lass es einfach los.

Halt an
Halt einfach an
Du kannst dein Himmel
Du kannst dein Himmel Sein
Tu was dein Herz sagt

Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

Mittwoch, 17. Mai 2017

Habe ich das Recht auf einen Traumtag?

Namaste ihr Lieben,

darf man einfach glücklich und dankbar sein. Und das so im Raum stehen lassen? Ist es in Anbetracht der aktuellen Weltsituation unverschämt? Oder "ok" von mir denn ich weiß ja, was außerhalb meiner kleinen Claudi-Welt abgeht? Solche Gedanken kommen auf, wenn ich glücklichst am Tegernsee verweile und es mir abends auf Balkonien gut gehen lasse...



Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

Sonntag, 14. Mai 2017

Stressessen/ Embrace/ Meine Ernährungsumstellung

Namaste ihr Lieben,

in der vierten Folge meines Podcasts "Friede Freude Süßkartoffel" hab euch über meine Ernährungsumstellung gesprochen. Von meinem 54-Kilo-Ziel das ich heute, am Muttertag, unbedingt erreicht haben wollte.

Doch erstens kam es anders und zweitens als ich dachte. :-)

Da war Stress. Prüfungsangst. Ein eingeschnürter Hals. Und Kummer im Brotjob. Und es ging nix mehr. Hab gestern bereits auf Instagram darüber berichtet:


Nach über einer Woche schludern und #stressessen bin ich wieder #backontrack 💚Hab beschlossen meine eigene Kundin zu werden 😹 Denn: es gibt Situationen, da klappt das mit dem richtig richtig richtig superdupermega gesundem essen einfach nicht. Das habe ich nun zum dritten Mal in 11 Monaten erlebt. Und es erneut zugelassen. Punkt. 💚 Mein Ziel aus Podcast Folge 004 erreiche ich somit nicht. Aber so ist das jetzt. Hauptsache ich bin wieder von (wirklich) maßlosem Keks- und Schokokonsum weg. 💪🏻 Aber es is schon verrückt. Endlich nehme ich wahr was in meinem Kopf und Körper angeht. Das habe ich bei früheren Diäten nie. Vermutlich is das der Unterschied zur Ernährungsumstellung! Ich bin halt irre achtsam und wachsam was die Frage betrifft WARUM mir gerade nach diesem und jenem is. Die Antwort aktuell war: Stress. Und so bin ich dankbar dafür dies erkannt zu haben und nun gegenzusteuern. Auf dem Trampolin und spazieren war ich heut schon. Später noch Yoga. Sprich: Ich bin zurück auf meinem Weg. 😻✨🔆 #claudigoesvegan #wholefoodsplantbased #vollwertigpflanzlich #vegan #vegansofinstagram #vegansofig #derspeckdarfweg #veganwerdenwaslosdigga #healthy #healthyvegan #claudistyle #flü #fettlogiküberwinden #ernährung #nährstoffe #friedefreudesüßkartoffel #ernährungundyoga #ernährungsberatung #ernährungsberaterin #nutrionist #nutrition #healthyeating #instafood #healthyfood #veganlunch
Ein Beitrag geteilt von Claudia Renner (@claudia.renner) am


Ich hab das schlichtweg angenommen, akzeptiert und war auch die letzten Tage nicht mehr auf der Waage. 54 sind es aber garantiert nicht :) :) :) Im Gegenteil.

Wir geschrieben: So ist es jetzt.

Momentan hab ich keine Lust mehr auf kcal-zählen oder mein Gewicht täglich in der iPhone-Notiz festzuhalten. Aber seit gestern esse ich wieder gut, bin back on track, auf der Yogamatte und meinem Tampolin. Mir geht es wieder besser, auch weil die Sonne endlich scheint sich nicht mehr hinter den Wolken versteckt.

Und dann kommt mir ein Artikel der wundertollen Laura Hirch (ich bin schon so was von voller Vorfreude auf unser Wiedersehen!!!!) entgegen geflogen. Was für ein "Zufall".


Laura schreibt auf Fuck Lucky Go Happy über "Embrace".

Ich schreib zu ihren Worten nun gar nix, denn der Artikel ist so lesenswert, dass ich hier nichts vorab verraten will.

Im Podcast von Kira Siefert "SoulFood Journey" wurde ein Interview mit Nora Tschirner und Taryn Brumfitt veröffentlicht.

Das anzuhören kann ich ebenfalls empfehlen.

Mir ist es aber wichtig hier meine Idee zum Thema Körper- und Selbstliebe zu teilen. Unabhängig vom Film, denn ich war nicht im Kino, werde ihn mir aber kaufen.

Selbstliebe und Körperliebe haben für mich ganz ganz ganz ganz viel mit Gesundheit zu tun. Und Übergewicht (das beziehe ich auf mich und meinen Körper von 2014 für ca. 1 1/2 Jahre) ist nicht gesund. Punkt. 


Ich habe mich halt mehr als ein Jahr lang auf dem "Selbstliebe-Modus" ausgeruht. Weil ich stand vorm Spiegel und war voller Liebe. Was ich dabei aber vergessen habe ist meine Gesundheit.

Und genauso ist Untergewicht auch nicht gesund. Nur weiß ich, dass ich da nie hinkommen werde, daher steht das für mich persönlich im Hintergrund.

Es war mir eine Herzensangelegenheit das zu teilen. Denn es erklärt auch, warum ich mir mit den letzten Kilos so schwer tu und das nun "einfach" (haha) akzepierte:


Seit Anfang 2017 bin ich mittendrin im gesunden Bereich. Heißt: Meine Motivation abzunehmen ist dahin :) :) :) Ich hab beschlossen das nun einfach zu feiern. Und alles weitere darf passieren. Vielleicht nehme ich zu diesem Durchbruch eine weitere Podcast Folge auf - aber erst, wenn ich "Embrace" gesehen habe.

Was meint ihr dazu? Ich freu mich hier und heute wirklich mehr denn je über eure Kommentare.


Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

Supermamas

Einen wunderschönen guten Morgen, ganz besonders an alle Supermamas. 🔆

Ich wünsch euch von ❤ en einen zauberhaften Muttertag. 💐

Auch wenn so auferlegte "Feiertage" in meiner Denke als "doof" abgestempelt werden, so bin ich heute dennoch besonders dankbar. 🙏🏻

Zum einen freilich für meine Mama und ihre Entscheidung und den Mut mich 1982 auf die Welt zu bringen. 💪🏻

Zum anderen für all meine wundertollen Freundinnen, die ihren Kids so gute Mamas sind. 😻

Ich danke ihnen dafür, dass sie 24/7 für unsere Zukunft da sind und so diese verrückte Welt ein großes Stückchen besser machen. 😘😘😘😘😘😘😘😘😘😘😘😘

Sonnengrüße von Herzen und lasst euch feiern❣
Claudi

Samstag, 13. Mai 2017

SuperSOUL Sessions

Namaste ihr Lieben,

ich hab es vorhin auf Instagram gepostet und mag es unbedingt auch gleich noch hier teilen. Eine Bereicherung ist das!!!!

Unter http://www.oprah.com/app/supersoul-sessions.html können teilweise ganze Folgen der diesjährigen SuperSOUL Sessions von Oprah Winfrey angeschaut werden.

Ich hab mir Gabby Bernstein und Tony Robbins angeschaut aber jetzt auch noch Marie Forleo, Marianne Williamson und Eckhart Tolle in alten Staffeln entdeckt. Hach. Mein 💚 geht auf!


Was für ein feiner Tag das heute war. Ich bin essenstechnisch wieder bei mir (wichtig für mein WohlFÜHLen), hab trampoliniert und yogiert, war schon 2x lang spazieren, am Balkon gesessen, hab gebloggt, gelernt und zum ersten Mal 2017 meine Haare lufttrocknen lassen. Die Vögel zwitschern draußen den ganzen Tag und dann noch die Entdeckung der SuperSOUL Sessions. Oh mei- ich bin einfach nur dankbar für all das.

Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

Mittwoch, 10. Mai 2017

Wie vor dem ersten Schultag am Ende der Sommerferien

Namaste ihr Lieben,

ich durfte heute einen absoluten Traumtag erleben.

Zuerst war ich auf dem KVR.



Schaut mal!!!!!!!! Es ist offiziell. Ich darf nun gegen Geld Yoga unterrichten. Hach. Mein 💚 geht auf.


Anschließend hab ich meine Freundin Martina im soham besucht. Wer am 29. Mai mit mir Brunchen möchte 😀 kann sich per E-Mail im soham anmelden. Da bin ich ganz normal Gast mit vielen Freunden. Wir feiern unser Leben und den Mai! Am Smoothie Bowl Workshop kann ich nicht teilnehmen. Aber auch der ist bestimmt super. Und wir zwei Mädels haben dann noch die Eckdaten für ein supergutes Ereignis festgelegt. Infos folgen 💚 Seid gespannt!!!!

Die neue Sommerkarte im Siggis wollte auch probiert werden. Dort habe ich dann gleich zwei weitere Events fix gemacht. Auch dazu folgen Infos sobald ich Neuigkeiten zu berichten habe. Hihi.

Fotos zu den beiden Locations folgen morgen Abend auf meinem Veganblog. Heute mag ich nimma schreiben denn - die Überschrift will ja auf was gaaaanz anderes hinweisen ;-)

Ich fühle mich gerade nämlich tatsächlich "Wie vor dem ersten Schultag am Ende der Sommerferien". Warum? Weil ich einen absolut tollen Tag hatte, von früh bis spät nur gemacht habe auf was ich Bock hatte aber gleichzeitig viel vorbereitet hab für das nächste Jahr. 


Und daher hab ich mich noch heute endlich (!) für die "Rise up & shine University" angemeldet, nachdem mir die wundertolle Franzi (die, die die Liebe trifft oder das Gemüseregal sucht) soooo vorgeschwärmt hat.

Morgen um 05:30 Uhr geht es los. Dullje, was bin ich hibbelig. Hihihihi.

ICH KÖNNT DIE WELT UMARMEN!!!!!!!!

Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

Sonne!!!

Namaste ihr Lieben und einen wunderschönen guten Morgen.

Wir haben hier heute endlich Sonne. Ja, ich weiß, sie ist IMMER da. Auch wenn sie sich hinter grauen Regenwolken versteckt.

Aber mal so unter uns: Das is eine hübsche Theorie.

Doch diese Wärme auf der Haut, der blaue Himmel, die Schäfchenwolken hinter denen man das Licht sieht, grüne Bäume, weiße Häuser, (lächelnde?) Menschen in Cafés. Hach. Ich liebe es. 


Und weil solche Sonnentage im Münchner Gärtnerplatzviertel am allerallerschönsten sind, mache ich mich später genau dorthin auf und genieße meinen Freuwoch!

Weißt du eigentlich, dass ich nur 4-Tage/Woche im Brotjob sitze? Der Mittwoch ist mein Freuwoch. So habe ich Zeit für all meine Projekte. Aktuell habe ich jedoch den großen Wunsch, von den 80% auf 60% runterzuschrauben.

HALLO UNIVERSUM?!? SIEHST DU DAS??? 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆


Mein Wunsch wird bestimmt bald erhöhrt. Denn dann ist Platz für mehr Kundinnen in Sache Ernährungsberatung und für noch mehr Yoga in meinem Leben (wobei der Yoga ja auch im Brotjob dabei is - Yoga im Alltag und so ;-) ).

Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

Montag, 8. Mai 2017

Emotionen

Namaste ihr Lieben,

das gibt es nicht. Ich bin derzeit emotional so irre irre... angreifbar... verletzlich... empfänglich... ??? Ich versteh es nicht.

Ein Blick hinter die Kulissen: Ich wollte eigentlich ;-) ganz entspannt morgen Abend eine neue Podcast Folge aufnehmen. Das Thema sollte "Yoga im Alltag" werden.
Aber dann kam es ganz anders und Denise Hof hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht.


Das Thema Milch beschäftigt mich seit gestern so sehr wie schon lang nicht mehr. Und ich frage mich, ob ich es durch den Yoga noch mehr sehe als es bereits 2011 der Fall war? Wird mir die Verletzlichkeit von Milchkühen und ihren Kindern noch bewusster? Die Verbindung von ihnen zu uns? ahiṃsā? Gewaltlosigkeit? Wir sind halt doch alle eins? Alle(s) verbunden?

Diese Gedanken will ich heute mal einfach so im Raum stehen lassen.

Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

Montag, 1. Mai 2017

Endspurt

Namaste ihr Lieben,

gestern habe ich den "Verdauungsspaziergang" vom Samstag erwähnt.

Der sah so aus (Foto rechts oben):




Und jetzt - ist Endspurt angesagt. Hä? Hier findest du alle lesbaren Blogeinträge zum Thema "Mein Abnehmen und ich" ;-)

Ab JETZT (atha) befinde ich mich auf der Zielgerade. Nicht was mein Ziel- und Wunschgewicht betrifft. Aaaaaaaaaaaaaber: Ich hab keinen Bock mehr.

Am Wochenende vom 13./14. Mai sind es nun ELF MONATE die ich mit Ernährungsumstellung, meinen Weg finden, Gewicht festhalten (Excel-Tabelle und iPhone-Notiz), kcal zählen, überlegen was ich wann wieviel esse und und und beschäftigt bin. Und jetzt mag ich nimma. Punkt.


Ich zieh das jetzt noch zwei Wochen lang durch und dann reicht es. Mittlerweile Endlich bin ich mir sicher, dass ich das Gewicht Pi mal Daumen halten kann werde. Auch am Samstag habe ich wieder gezeigt bekommen: Ich merke sehr genau und schnell wann was zuviel wird. Heute zeigt sich die Zuckernachwirkung (ja ich bin empfindlich) (mittlerweile) noch immer und ich hab eh total selten Bock auf Schokolade und Co.. Und WENN das MAL der Fall ist, dann ist das absolut ok.

Die Friede-Freude-Süßkartoffel-Podcast-Folge #004 ist aufgenommen und wird am Freitagabend veröffentlicht. Da geht es nämlich auch nochmal ums vegan werden, Zunehmen und Abnehmen. Heute hab ich nämlich ecodemy-Lerntag und komm nicht dazu (mach gerade Pause) (und schau dem gauen Regenwetter zu) (und geh gleich noch Yogieren).


Wollt ihr mich auf meinem Endspurt begleiten? Die letzten zwei Wochen mit Hashtags wie #derspeckdarfweg und #fettlogiküberwinden mit mir feiern? Ich freu mich auf eure Begleitung. Hier oder auf Instagram.


Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi