Samstag, 18. Februar 2017

Das Karma, meine Familie und ich

Namaste ihr Lieben,

ich will euch heute ein Buch empfehlen.

Ja - klar bin ich beeinflusst weil ich die Autorin persönlich kennen darf. Weil ich einige Entstehungsphasen ihres Buchs selbst mitbekommen hab. Und weil ich schon am nächsten Mittwoch wieder mir ihr yogieren werde. 💚

Aber - im Gegensatz zu vielen anderen Bloggern und auch zu mir früher ;-)

Ich hab das Buch selbst gekauft und somit ist das keine Werbumm sondern ein Hinweis aus tiefstem Herzen:

Bitte besorgt euch "Das Karma, meine Familie und ich" wenn ihr...

  • Oma, Opa, Mama, Papa, (Paten)tante, (Paten)onkel seid oder auch (wie ich) einige Freundinnen/ Freunde mit Kindern habt.
  • Werdende Eltern seid oder werden wollt.
  • Einen richten guten und vor allem alltagskonformen Einstieg in das Yogasutra sucht.
  • Ein Buch lesen wollt das sich zwar "leicht und locker" runter liest...
  • ... dabei dennoch so tiefgründig ist, dass man oft nach einem Kapitel schon eine Gedankenpause braucht.
  • Schon immer mal ein Yoga-Philosophie-Buch lesen wolltet.
  • Auf der Suche nach einem Yoga-Einstiegsbuch seid.
  • (Angehende) YogalehrerInnen seid und das Yogasutra bereits angesprochen habt.
  • Mal so was "ganz anderes" lesen wollt.
  • Krishnamacharya, Desikachar, Patanjali, Eberhard Bärr, Sriram und Helga Simon-Wagenbach ähnlich toll findet wie ich ;-)
  • Euer Leben gerade umkrempelt.
  • Schon immer mal wissen wolltet welche Art von Buch ich voll toll finde ;-)
  • Jetzt neugierig geworden seid.

Und übrigens:
Wer einen Eindruck von Stephanies herrlichem Schreibstil haben will, kann hier nachlesen ;-)


Sonnengrüße,
Claudi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen