Sonntag, 12. Februar 2017

Ausreden, Vorurteile und eine wundertolle Rückmeldung

Namaste ihr Lieben,

über "Ausreden" (die im Endeffekt Vorurteile sind) habe ich bereits geschrieben.

Am Mittwoch war es tatsächlich soweit und ich durfte üben üben.

Das Ende vom Lied:
  • Ein zufriedener Schüler (zumindest was die Stunde betrifft).
  • Wir wiederholen das bald.
  • Ein Atem der am Ende der Stunde wesentlich freier und länger (dīrgha und sūkṣma) war als zu Beginn.
  • "Ja aber dann sind Gruppenstunden mit total vielen Schülern ja voll der Schwachsinn?" (Ach? Echt?) ;-)
  • "Jetzt verstehe ich wieso du nicht mitübst. Ich konnte mich viel besser konzentrieren als im Fitness-Studio wo ich immer schaue was der Lehrer vorturnt!" (Ach? Echt?) ;-)
  • Eine noch glücklichere Claudi - weil "unsere" Yoga-Tradition voll toll ist. Halt so.

Das wollte hier noch festgehalten werden bevor später ein Teil meiner Mädels zum Potluck vorbei kommt 💚

Sonnengrüße,
Claudi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen