Dienstag, 26. Juli 2016

27 Sonnengrüße

Namasté ihr Lieben,

Tag für Tag werden die Nachrichten übler. Und ich halte mich an eine meiner Ausbilderinnen:

Mitfühlen aber nicht mitleiden!


Bedeutet im Kurzform: Ich nehme all das wahr, bin durchaus voller Mitgefühl. Aber ich gebe den schlimmen Neuigkeiten aus aller Welt keinen großen Platz in meinen Gedanken. Heißt nicht, dass ich es verdränge. Sehr wohl beschäftige ich mich mit all den Schreckensmeldungen. Aber ich weiß, dass es nicht mein Leben direkt (!) betrifft.

Und so habe ich gerade einen Tipp meiner Freundin Judith umgesetzt:
108 Sonnengrüße. Naja. Sie meinte ich könne ja mit 54 anfangen. Tatsächlich waren es dann aber 27. Und ich bin irre stolz auf mich. Denn: Ich hab mich nicht durchgehetzt, sondern mich von meinem Atem leiten lassen. Jedes einzelne asana war sehr wohl bedacht und ruhig ausgeführt. Für das Mitzählen habe ich nun auch eine Taktik entwickelt.

Auf diese Weise kann ich Yoga üben und mache ihn, durch die Paarung mit Ehrgeiz, zum Sport. 


Wichtig ist:
Stabilität und Leichtigkeit zu bewahren. Und das hat beim ersten Üben letzte Woche noch nicht geklappt. Heute aber sehr wohl.

So meine liebe Julia,
ich hab meinen Teil brav erfüllt und freu mich jetzt aufs Abendessen.
Und du? ;-) <3

(Wir haben vorhin noch gewhatsapped wie wir uns sportlich betätigen könnten.)

Was ich an dieser Stelle unbedingt mit euch teilen möchte, ist eine Facebook Meldung von Gregor Meyle vom 25.07.2016 um 12:02 Uhr.

Seine Worte haben mir heute viel Kraft gegeben und mich in meinen Plänen für das kommende Wochenende bestärkt.


Ihr Lieben,
die meisten werden inzwischen mitbekommen haben, dass wir das Konzert in Ansbach gestern abbrechen mussten. Der ganzen Band und Crew geht es den Umständen entsprechend gut. Wir möchten uns an dieser Stelle für das besonnene und professionelle Verhalten des Veranstalters, der Polizei, des Security-Teams und ganz besonders des Security Mitarbeiters bedanken, der dem Attentäter den Zutritt zum Gelände verweigerte. Aber auch das ruhige Verhalten der Zuschauer war vorbildlich. Wir hoffen, dass alle Festivalbesucher gut nach Hause gekommen sind. Unsere Gedanken sind bei den Verletzten und deren Angehörigen. Bitte verliert nicht den Glauben an das Gute und lasst Euch niemals davon abhalten, Euer Leben selbstbestimmt zu leben.
Alles Liebe von
Gregor, Band und dem gesamten Meyle-Team


Sonnengrüße an euch alle,
Claudi


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen