Sonntag, 30. August 2015

Supermond mit Superfrauen

Namasté,

am Freitagabend habe ich auf "Fuck lucky go happy" einen wundertollen Artikel von Kaja Otto gelesen. Und war sofort hin und weg!

Es geht um den Supermond im August und um Selbstbefreiung.

Ich durfte diesen gestern umgeben von einem Teil meiner wundertollsten Frauen am Lagerfeuer erleben. Nach unserem alljährlichen Sommerfest. Es war magisch, zauberhaft, faszinierend, wohltuend, großartig.


Sonnengrüße,
Claudi

Sraddha und Bhakti

Namasté,

kennst du das? Ein Thema beschäftigt dich und plötzlich schreit dir die Außenwelt förmlich entgegen, dich damit auseinander zu setzen, anstelle weg zu sehen?

Bei mir gestern so geschehen - in Form von Sraddha und Bhakti.

Ich habe begonnen "Yoga - Neun Schritte in die Freiheit" von R. Sriram zu lesen und gleichzeitig kam das aktuelle YogaJournal in die Wohnung geflattert.


Bei Sriram habe ich zuerst von Sraddha ("der Weisheit des Geistes, der Klugheit des Herzens, der Mutter der Liebe") gelesen.

In der Kolumne von Ralf Sturm geht es um "Der Weg aus der Angst" bzw. von Liebe und Vertrauen. Auf der folgenden Doppelseite widmet sich Michi Kern in seiner Kolumne dann dem Thema "Hingabe an wen oder was?" und erzählt von "Abhyasa und Vairagya" (Üben und Loslassen). Von allen Punkten hatte ich eine Stunde davor ebenfalls bei Sriram gelesen.

Herrlich oder? Ich mag diese Zufälle die vermutlich gar nicht so zufällig sind.

Sonnengrüße,
Claudi

Donnerstag, 20. August 2015

Der Samu und meine Angst

Namasté,

ich hab ja beschlossen hier noch mehr "Claudi" zu sein, als auf meinem anderen Blog.
Bewusst will ich zu meiner Yoga-Seite auch mehr Inneres nach Außen lassen.

Derzeit beschäftige ich mich sehr viel mit den Themen Angst und Liebe.

Warum?
Ich bin Single. Und ich weiß nun endlich (ein halbes Jahr später), was in meiner letzten Beziehung alles falsch gelaufen ist. Was ich falsch gemacht habe. Und auch Dinge, die ich besser nicht zugelassen hätte.

Meine wundertollen Freundinnen aka "die Mädels" sind eine riesen Hilfe und stehen mir mit Rat und Tat zur Seite. Beispielsweise mit guter Musik, tollen Artikeln, dem Anschubbsen von Gedankengängen, Busserls, Umarmungen und und und.

Ich fühle mich derzeit so geliebt wie noch nie zuvor in meinem Leben. Das ist eine wunderbare Erfahrung und ich weiß diese sehr sehr sehr zu schätzen.


Mittlerweile weiß ich, an was ich arbeiten muss. Bevor ich wieder einen Mann an meine Seite lassen kann oder aber (und das wäre die schönere Variante) gemeinsam mit diesem neuen Lieblingsmenschen.

Dennoch ist es so, dass die Angst mir immer noch im Weg steht. Die Angst vor Enttäuschung, verlassen zu werden, Herzschmerz, Ende, Streit. Aber auch vor Themen wie Kinder bekommen oder heiraten.

Und dann kam er in mein Leben. Danke liebe M. für diesen wundertollen Herzöffner-Song.

"Sometimes, your heart gets broken, but keep them open,
cause when it comes, you can never be ready"



Tag für Tag begleitet er mich. Und ich werde jede Sekunde daran erinnert, wie sehr ich mein Leben liebe.

Sonnengrüße,
Claudi

Samstag, 15. August 2015

Neumond

Namasté ihr Lieben,

ich hab gestern ein wunderschönes Ritual zum Neumond zelebriert.
Beim Grillen am Flaucher hab ich mich mal kurz davon gestohlen.

Ach das war schön.

Bitte schaut hier: http://www.retreat-berlin.com/#!Ein-Ritual-zum-Neumond/c1mq7/55cb94fc0cf2b432d2499539

Sonnengrüße,
Claudi

Dienstag, 11. August 2015

In zwei Monaten...

... ist es soweit:
Mein erstes Yoga-Wochenende is rum ums Eck.

Namasté ihr Yoga-Mäuse,

ich kann es noch gar nicht fassen...
Mein neuer Lebensabschnitt rückt näher und näher.
Aufgeregt bin ich nicht. Aber sehr neugierig.
Das wird großartig und wundertolle, ich spüre und weiß es ganz genau.

Bis dahin genieße ich den Sommer. Und hab mir für den August nun yogafrei verordnet.
Warum? Es ist heiß draußen. Richtig heiß. 36 Grad everyday. Oder so. Und: ich will es nochmal genießen mir "erlauben" zu können kein Yoga zu machen. So ganz bewusst. Um im September durchzustarten und die Praxis wieder jeden Tag in mein Leben zu integrieren.

Das als kleiner Zwischenstand.

Sonnengrüße,
von einer sehr glücklICHen Claudi